Lùisa im Orangehouse in München

Luisa_photo-by-Marie-Hochhaus-2014-2-800x400

Oder: Der Alltagssexismus einer Nörglerin…

Ich muss gestehen, manchmal bin ich ein klitzekleines bisschen sexistisch. So haben es viele weibliche Künstlerinnen schwer, in meinen persönlichen Playlists und Charts einen Platz zu finden. Vielleicht habe ich in meinem Leben zu viel Opernmusik gehört, vielleicht liegt es auch daran, dass meine eigene Stimme grausig ist. Vielleicht gibt es dazu ja irgendwelche schlauen Studien?!

Auf jeden Fall schafft es dennoch die ein oder andere Gleichgeschlechtliche, sich in mein Herz zu singen – so auch die 22-jährige Hamburgerin Lùisa. Ein bisschen rauchig, sehr ausdrucksstark und doch unglaublich zart – ein wundervolles Album hat die Dame da mit „Never Own“ fabriziert. Schon seit Mai läuft es nun bei mir auf und ab und ich kann einfach nicht genug bekommen von diesem unglaublich gelungenen Mix von eingängigem Pop mit folkigen Elementen und ganz viel elektronischer Mystik. Wie man eine solche Mischung auch visuell umsetzen kann, zeigt ihr Video zu „Winterbird“:

Deshalb freue ich mich schon sehr, die 22-Jährige nächste Woche endlich live zu erleben. Denn Lùisa wird zum Glück nicht so schnell müde. Nach gut fünfzig Konzerten im letzten Jahr ist sie wieder – oder immernoch – auf Tour. Sie ist als Support mit den Australiern Paper Kites in ganz Europa unterwegs und macht auch in deiner Stadt Halt. Wie es in München war, erfährst du hier.

24.01.16 A-Wien @ B72

27.01.16 D-München @ Orangehouse

28.01.16 D-Nürnberg @ Muz Club

29.01.16 D-Berlin @ Musik & Frieden

30.01.16 D-Hamburg @ Molotow

31.01.16 D-Köln @ Studio 672

04.02.16 D-Heidelberg @ Halle 02 Club

05.02.16 CH-Zürich @ Bogen

06.02.16 CH-Basel @ Mini27

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook